Am Freitag, den1. März 2019, feiern Menschen wieder rund um den Erdball Gottesdienste zum Weltgebetstag. In Emden beginnt der Gottesdienst um 

18 Uhr in der katholischen Kirche St. Michael, Hof von Holland. 

Er ist vorbereitet von einem ökumenischen Team mit Frauen aus den verschiedenen Emder Gemeinden.

In diesem Jahr ist die Gottesdienstordnung verfasst von Frauen aus Slowenien zu dem Thema „Kommt, alles ist bereit!“. Dieser Ausruf stammt aus der Erzählung vom „großen Festmahl“ aus Lukas 14. Das Vorbereitungsteam der slowenischen Frauen hat eine Gottesdienstordnung geschrieben, die uns etwas erzählt von der Vielfältigkeit Sloweniens. Slowenien ist ein kleines Land, gerade mal so groß wie das Saarland, und hat etwa 2 Millionen Einwohner. Es ist ein kleines Land und doch lautet der Aufruf: „Es ist noch Platz!“. Die Gottesdienstordnung nimmt die in den Blick, denen sonst selten großzügig ein Platz angeboten wird: Arme, Geflüchete, Kranke und Obdachlose.  

Im Anschluss an den Gottesdienst ist alle bereit für die Gemeinschaft bei einem Teetrinken im Gemeindehaus von St. Michael. 

Das ist das Motto der aktuellen Aktion „7 Wochen ohne“. Es lädt ein,  in der Passionszeit darüber nachzudenken, wie oft wir im Alltag kleine oder größere Notlügen einsetzen oder sogar bewusst etwas Falsches sagen. Wann ist eine Notlüge erlaubt? Welchen Einfluss haben die sogenannten „Fake news“? Was ist Wahrheit? 

Die Aktion will zur Wahrhaftigkeit ermutigen. In einem Gesprächskreis wollen wir uns über unsere Erfahrungen mit dem Motto austauschen. Das erste Treffen des Gesprächskreisesist am Aschermittwoch, 6. März 2019, um 19.30 Uhr in der Neuen Kirche.

Alle Senioren im Bezirk Neue Kirche, die in den Monaten Januar bis März 2019Geburtstag hatten bzw. haben und 80 Jahre oder älter geworden sind, werden vom Ortskirchenrat herzlich eingeladen zum Geburtstagstee am 

Donnerstag, 11. April 2019, um 15 Uhr

in der Konsistorienkammer der Neuen Kirche.

Wir möchten mit Ihnen Gemeinschaft erleben, Tee und Kuchen genießen, ins Gespräch kommen, Bekannte wieder treffen und eine schönen Zeit haben. Bringen Sie gerne Ihren Partner oder Ihre Partnerin mit. 

Wir bitten um Anmeldung bei Pastorin Züchner (Tel.: 22658) bis zum 7. April 2019. 

Am Samstag, den 27. April 2019, um 14.00 Uhr wird für die Angehörigen von totgeborenen Kindern ein Trauergottesdienst angebotenin der Kapelle auf dem lutherischen Friedhof an der Auricher Straße.

Für totgeborene Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm besteht keine Bestattungspflicht. Bei vielen betroffenen Angehörigen gibt es jedoch den Wunsch, dass ihre Kinder, die nicht zum Leben auf die Welt kommen konnten, eine würdevolle Ruhestätte finden. Deshalb wird einmal im Jahr die Asche der totgeborenen Kinder in einer Gemeinschaftsurne nach einem Trauergottesdienst auf dem Friedhof an der Auricher Straße beigesetzt.

Seit 40 Jahren singt das „4 Mei-Projekt“ von und für Frieden und soziale Gerechtigkeit. 

1979 entstand die „Groninger Culturele Vereniging 4 Mei-Projekt“ aus dem Bedürfnis heraus, den 4. Mai, den Tag des Gedenkens an die Opfer des zweiten Weltkrieges in den Niederlanden, über das Erinnern hinaus neu zu gestalten und aktuelle Probleme und Ereignisse zu berücksichtigen.  

„Over Grenzen – Über Grenzen“ ist der Titel des aktuellen Programms zum 40-jährigen Jubiläum. Es thematisiert den Begriff „Grenzen“. Zu hören ist es am 

Sonntag, 12. Mai 2019, um 17 Uhr in der Neuen Kirche, Brückstr. 103.

Der Chor „4 Mei-Projekt“ musiziert zusammen mit „De Eendracht“, einem Fanfarenensemble aus Holzbläsern. 

Der Singverein gestaltet in diesem Jahr das 2. der Emder Flügelkonzerte. Unter der Leitung von Clemens Löschmann singt der Chor die Zigeunerlieder von Johannes Brahms – am Flügel begleitet von Mareike Kokkelink. Das Konzert findet statt am 

Sonntag, 26. Mai 2019, um 17 Uhr in der Neuen Kirche, Brückstr. 103.

Eintritt: 20 €   /   10 € (mit Ermäßigung)

Aktuelle Termine

So Feb 24 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche
So Mär 03 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche